Digitalisierungskompetenz in der öffentlichen Verwaltung

Arbeitskreis 1.7

Fachaussschussvorsitzender
Dr. Christian Schulz, Bundesverwaltungsamt, Köln

Arbeitskreisleiter
Dr. Michael Räckers, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

AWV-Fachreferent
Dr. Philipp Stolzenberg

Der Arbeitskreis entwickelt Vorschläge, wie die Digitalisierungskompetenzen des Personals der öffentlichen Verwaltung sowie die Personalgewinnung und -bindung im digitalen Zeitalter gestärkt werden können.

Die öffentliche Verwaltung tut sich zunehmend schwer, IT-Fachkräfte zu gewinnen und an sich zu binden. Digitalisierungskompetenzen des bestehenden Personals zu entwickeln, ist nicht nur aufgrund einer ungünstigen Altersstruktur herausfordernd. Neben technischen Kompetenzen macht der digitale Wandel die Lern- und Selbstorganisationsfähigkeit des Personals zu einer Kernkompetenz.

Innovative Konzepte zur Personalgewinnung, -bindung und -weiterbildung sind in dem Arbeitskreis gefragt. Die Rollen und notwendigen Kompetenzen von Verwaltungsmitarbeitern im digitalen Wandel sollen differenziert erörtert werden. Grundsätzlich soll die öffentliche Verwaltung befähigt werden, die Koordination und Steuerung von Digitalisierungsprojekten erfolgreich bewältigen zu können.

Dem Arbeitskreis gehören Vertreter diverser Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie von Aus- und Weiterbildungsinstitutionen der öffentlichen Verwaltung an.



 

Dr. Philipp Stolzenberg

06196 777 26-36
06196 777 26-51