Sitzung des AK 1.4: KI aus evolutionärer Sicht

Am 27.06.2019 tagte der neu gegründete Arbeitskreis in den Räumlichkeiten der regio iT in Aachen. Frau Yasmeen Babar, neue Arbeitskreisleiterin, begrüßte die Teilnehmenden zur ersten thematischen Sitzung, die vorrangig der inhaltlichen Ausrichtung und des zukünftigen Vorhabens des Arbeitsgremiums diente.

Insbesondere die Definition von KI und Automatisierung sowie die Begriffsschärfung und -abgrenzung standen am Vormittag der Arbeitskreissitzung im Fokus. Um im Gremium eine Arbeitsdefinition von KI und Automatisierung formulieren zu können, erfolgten zwei Input-Vorträge, die einen ersten Überblick verschaffen sollten. Herr Dr. Mike Weber vom Fraunhofer FOKUS in Berlin präsentierte den Teilnehmenden verschiedene Optionen zum KI-Verständnis und ließ in seinem Vortrag „Wann denken Maschinen?“ auch die organisatorische Perspektive nicht außer Acht. Ein weiterer Referent war Herr Prof. Dr. Djeffal, Professor für Law, Science and Technology an der Technischen Universität München, der die Thematik „Künstliche Intelligenz und öffentliche Verwaltung – Technik, Recht und Organisation“ vorstellte. Beide Vorträge sorgten für einen regen Austausch unter den Teilnehmenden und ließen diese in die Welt der KI und die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen eintauchen.

Am Nachmittag erfolgte der zweite Teil der Sitzung, der methodisch aufgebaut war und in dem die konkreten Inhalte und der Fahrplan des Arbeitskreises in Form eines Zielkreuzes identifiziert wurden. Mögliche Ergebnisse des Arbeitskreises sind z.B. Publikationen zum Thema Handlungsempfehlungen für Kommunen zum Einsatz von KI.

  
Die Referenten Herr Dr. Weber vom Fraunhofer Fokus (Mitte) und Herr Prof. Dr. Djeffal, Professor für Law, Science and Technology an der Technischen Universität München (re.), mit dem AWV-Geschäftsführer Herrn Dr. Naujokat (li.). Die Teilnehmenden der ersten thematischen Sitzung des AK 1.4 mit AK-Leiterin Frau Yasmeen Babar (vorne Mitte).


Die nächste AK 1.4 Sitzung findet am 24.10.2019 statt. Weitere Informationen hierzu werden zeitnah bekanntgegeben. Interessenten sind herzlich willkommen und wenden sich bitte an die verantwortliche Fachreferentin Julia Szelag (szelag@awv-net.de).

Veröffentlicht am 04.07.2019/ Foto: Fotolia, ipopba
Text: Julia Szelag, AWV-Fachreferentin