MEMO-Tagung am 3. und 4. Juni 2019 am Leonardo Campus in Münster

Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung stehen im Mittelpunkt der MEMO-Tagung. Die MEMO reagiert damit auf die verstärkte Nachfrage aus der Verwaltungspraxis nach methodisch fundierten und vor allem auch praktisch anwendbaren Modernisierungswerkzeugen. Gerade im kommunalen Umfeld sind überschaubare, kostengünstige und vor allem nutzenstiftende Instrumente gefragt.

Die Fachtagung für Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung bietet auch in diesem Jahr neben einer Ausstellung ein vielfältiges Vortragsprogramm mit folgenden Themenschwerpunkten:

•    Digitaler Wandel in der Öffentlichen Verwaltung: Prozesse, Dokumente und IT-Sicherheit
•    Beschaffung? Digital! Sicher durch den Vergabedschungel
•    Hochschulmodernisierung und Campusmanagement: Moderne Verwaltung von Hochschulen

Ausführliches Programm
Weiterführende Informationen und das ausführliche Programm finden Sie hier.

Anmeldung
Weitere Informationen zur Online-Anmeldung finden Sie hier.

Zielgruppe
Die MEMO richtet sich an Entscheider der kommunalen Ebene, der Landesverwaltungen sowie der Bundesverwaltung. Insbesondere möchten wir Bürgermeister, Stadtdirektoren, Ratsmitglieder und Amtsleiter aus den Bereichen Organisationsgestaltung, strategische Planung und Steuerung sowie aus dem Bereich Informationstechnologie ansprechen.

Da sowohl die Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns als auch die Gestaltung der Schnittstellen zu Unternehmen einen Schwerpunkt bilden, sind auch Führungskräfte aus dem Bereich Wirtschaftsförderung angesprochen.

Wie schon im vergangenen Jahr ist die AWV auch 2019 Medienpartner der MEMO, die am 3. und 4. Juni 2019 auf dem Leonardo-Campus in Münster stattfinden wird.

Über die MEMO
Die Universität Münster reagiert mit der MEMO-Tagung auf die verstärkte Nachfrage aus der Verwaltungspraxis nach methodisch fundierten und vor allem auch praktisch anwendbaren Modernisierungswerkzeugen.
Bei der Themenzusammenstellung und Ausstellerauswahl wird darauf geachtet, dass anwendbare Werkzeuge und Instrumente vorgestellt werden, die für die Besucher direkt nutzbar und einsetzbar sind. Gerade im kommunalen Umfeld sind überschaubare, kostengünstige und vor allem nutzenstiftende Instrumente gefragt. Die Universität Münster führt mit der MEMO-Tagung Anbieter von Modernisierungswerkzeugen aus Forschung und Praxis sowie Nachfrager aus der öffentlichen Verwaltung zusammen. Die Kommunikation zwischen Beteiligten mit ähnlichen Problemstellungen und Problemlösern steht im Mittelpunkt der Tagung.

Weitere Informationen zur MEMO-Tagung finden Sie unter: https://memo-tagung.wwu.de/

Veröffentlicht am 09.05.2019/ Foto: Westfälische Wilhelms-Universität Münster / AWV