AWV-Workshop und Tagung: Der Weg zur E-Rechnung in der Verwaltungspraxis - Vorbereitung durch IT-fähige Arbeitsabläufe

18. und 19. Mai 2016, Berlin

Programm 18.-19. Mai 2016
Das Programm finden Sie hier

Dokumentation

Es wird eine Dokumentation der Veranstaltung erscheinen. Nachfolgend finden Sie bereits erste Vorträge als Download.

Der Weg zur E-Rechnung in der Verwaltungspraxis: Rahmenbedingungen

Astrid Röttgen, Bundesministerium des Innern, Berlin: Aktueller Stand der Umsetzung der E-Rechnungs-Richtlinie aus Sicht des Bundesministerium des Innern

Anna Dopatka, KoSIT, Bremen: Die nationale Umsetzung der europäischen Vorgaben über das Steuerungsprojekt des IT-Planungsrates

Stefan Engel-Flechsig, Leiter FeRD, Bonn: Die E-Rechnung in Deutschland und Europa, Wirtschaft und Verwaltung – Praxiserfahrungen in vergleichender Perspektive

Ulrike Linde, Leiterin FeRD AP7, Berlin: Grundlagen für die Annahme von elektronischen Rechnungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung gegenüber Unternehmen

Markus Dressler, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern: Die Verzahnung von E-Rechnung und elektronischem Einkauf in der Bundesverwaltung

Wolfgang Raack, Bundesministerium der Finanzen: Haushaltsrechtliche Rahmenbedingungen der BHO für die Einführung der eRechnung


Wirtschaft und Verwaltung im Themenfeld elektronische Rechnung

Dr. Ulrike Beland, DIHK, Berlin: Anforderungen an die Einführung der elektronischen Rechnung aus Sicht des DIHK

Klaus Förderer, GS1 Standards + Products: Transport, Bereitstellung und Verarbeitung von E-Rechnungen zwischen Wirtschaft und Verwaltung


Workshop 1: Unterstützungsangebote und praktische Erfahrungen

Dr. Georg Wittmann, ibi research an der Universität Regensburg: Erfahrungen an der Schnittstelle Wirtschaft–Verwaltung aus Sicht eines eBusiness-Lotsen

Manuel Dehne, krz Minden-Ravensberg / Lippe, LemgoRechenzentrum als Dienstleister: Erfahrungen des Kommunalen Rechenzentrums Minden-Ravensburg mit Implementierungsprozessen

David Epp, Partnerschaften Deutschland, Berlin / Stefan Klein, Landkreis Dahme Spreewald, Lübben: Erfahrungen bei der Einführung der E-Rechnung: Werkstattberichte

Sören Paap, Kreis Herzogtum Lauenburg / Florian Kühne, MACH AG, Lübeck: Erfahrungen bei der Einführung der E-Rechnung: Werkstattberichte

Workshop 2: Einführung der elektronischen Rechnung aus organisatorischer Perspektive

Gerhard Werth, IT-Innovationszentrum Saarland: Elektronischer Workflow als Voraussetzung für die elektronische Rechnung

Markus Thiede, Stadt Köln: Effiziente Prozesse und DMS als Voraussetzung für die Einführung der elektronischen Rechnung

Dietmar Liese, Fachverband der Kommunalkassenverwalter e. V., Potsdam: Der Weg zur elektronischen Rechnung aus Sicht der Kassenverwalter – Integrität – Datenschutz – ePayment

Michael Schäffer, Kommunaltreuhand, Hohen Neuendorf: Erfahrungen bei der Einführung der eRechnung: Ein Werkstattbericht – Vorgehensmodell bei der Einführung der elektronischen Rechnung