GoBD – Ein Praxisleitfaden für Unternehmen

Hintergrund

Seit dem 1. Januar 2015 gelten die GoBD, die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Und seitdem wird in den Unternehmen und in der Fachwelt diskutiert, ob und welche Maßnahmen hierfür zu ergreifen sind.

Auch mehr als drei Jahre nach deren Veröffentlichung sind in der Praxis große Unsicherheiten bei der Anwendung der Regeln festzustellen. Zwar war es ein Ziel der GoBD, die Anforderungen an die elektronische Buchführung den technischen Entwicklungen anzupassen, doch will ein Unternehmer die Potenziale der Digitalisierung im Unternehmen rechtskonform nutzen, fehlten ihm bislang konkrete Hilfestellungen. Vor diesem Hintergrund stellt der AWV-Arbeitskreis 3.4 "Auslegung der GoB beim Einsatz neuer Organisationstechnologien" unter Nutzung der ehrenamtlichen Expertise seiner Mitglieder einen GoBD-Praxisleitfaden für Unternehmen zur Verfügung. Der Fokus liegt auf dem Verständnis und der praktischen Umsetzung der GoBD.

Der AWV-Praxisleitfaden zur GoBD (Version 1.0)

Um dies zu erreichen, findet der Leser im Praxisleitfaden einen Überblick über die wesentlichen Inhalte der GoBD, ergänzt um praxisnahe Hinweise und häufig gestellte Fragen sowie Umsetzungsempfehlungen.

  • In Kapitel 1 wird erläutert, in welcher Beziehung, insbesondere in welcher Rechtsnormenhierarchie die für Steuerpflichtige relevanten Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung zueinander stehen. Dabei wird auf die Konsequenzen eingegangen, die sich ergeben, sofern die GoBD nicht eingehalten werden.

  • In Kapitel 2 werden die Leser über den Anwendungsbereich sowie die Verantwortlichkeiten bei der Einhaltung fachlicher Anforderungen eingegangen.

  • Kapitel 3 bis 8 beschreiben im Einzelnen die Anforderungen der GoBD an Rechnungslegungsinformationssysteme, die elektronische Aufbewahrung und Archivierung einschließlich des Scannens von Unterlagen, die Auswertbarkeit und Datenzugriffe und Besonderheiten beim Outsourcing.

  • Last but not least wird der Leser (in Kapitel 9) über aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen zur elektronischen Rechnung informiert.

Zur besseren Orientierung sind die jeweiligen Kapitel identisch strukturiert, so dass der "eilige Leser" zielgerichtet Informationen zu seinen Fragen erhält. Entsprechende Links im PDF-Dokument unterstützen ihn dabei.

Die Publikation kann kostenfrei über die AWV-Geschäftsstelle bestellt oder heruntergeladen werden. Nutzen Sie für Ihre Bestellung unser Onlineformular.


Weitere Informationen

Zur Pressemitteilung vom 28.03.2018

GoBD − ein Praxisleitfaden für Unternehmen: Fortsetzung nicht verpassen

Da sich zu vielen Anforderungen der GoBD noch kein abschließendes Meinungsbild entwickelt hat, wird sich auch der AWV-Praxisleitfaden noch ändern: Der AWV-Praxisleitfaden für Unternehmen ist grundsätzlich als „lebendes“ Dokument konzipiert, in das neue Entwicklungen und Hinweise kurzfristig aufgenommen werden können.

So wird ein nächster, wichtiger Schritt zur Fortentwicklung des Dokuments die zeitnahe Aufnahme eines ausführlichen Kapitels zu einem der drängendsten Praxisthemen zu den GoBD, nämlich zum Thema „Verfahren und Verfahrensdokumentation“ sein. Interne Kontrollsysteme und Maßnahmen zur Datensicherheit einschließlich deren Dokumentation (Verfahrensdokumentation) sollen die Darstellung damit demnächst ergänzen. Nähere Informationen werden rechtzeitig auf der AWV-Internetseite und im AWV-Newsletter veröffentlicht.


Arbeitskreis 3.4: Auslegung der GoB beim Einsatz neuer Organisationstechnologien
Veröffentlichungen



 

Silke Schröder

06196 777 26-30
06196 777 26-51